Die Social-Media-Plattformen und ihre Zielgruppen


October 29, 2019 12:59 pm

LinkedIn

Nutzer*Innen verwalten hier besonders ihre beruflichen Kontakte oder suchen nach einem neuen Job. Diese Social-Media-Plattform eignet sich besonders für das Personalmanagement, um kompetente, neue Mitarbeiter*Innen zu finden oder vorzusortieren. LinkedIn-Nutzer*Innen sind die medienaffinen Vertreter der Generation X Millennials.

Xing

Die Social-Media-Plattform Xing dient ebenfalls zur Präsentation der beruflichen Qualitäten seiner Nutzer*Innen. Sie ist allerdings nur im deutschsprachigen Raum verbreitet, während LinkedIn international ausgerichtet ist. Auch auf Xing lässt die Generation X als auch Millennials finden.

Facebook

Facebook war eine der ersten Social-Media-Plattformen, die Millennials aktiv genutzt haben. Jedoch ist der Altersdurchschnitt in den letzten Jahren deutlich angestiegen, weshalb mit der Nutzung dieser Plattform heute vor allem die Generation X erreicht werden kann.

Youtube

Die videobasierte Plattform eignet sich besonders, um jüngere Zielgruppen zu erreichen. Millennials, Gen Z und bald auch Alphas nutzen diese Plattform beinahe täglich zur Unterhaltung und Bildung. Hier Anzeigen zu schalten, mit Influencern zusammen zu arbeiten, oder einen eigenen Kanal zu betreiben, bietet sich an, um direktes Marketing zu betreiben.

Instagram

Instagram ist der Hybrid unter den Social-Media-Plattformen. Mit regulären Beiträgen, Instagram Stories und IG TV, verknüpft diese Plattform die Qualitäten von Facebook, Pinterest und Youtube zu einem Ganzen. Diese mächtige Ressource bietet die Möglichkeit vor allem die schnelllebige Generation der Millennials zu erreichen.

Pinterest

Diese bildbasierte Plattform erreicht 90% der weiblichen Nutzenden aus den Zielgruppen Millennials und Generation X. Wenn das die Zielgruppe für dein Unternehmen ist, solltest du dieses soziale Medium nutzten, um Anzeigen zu schalten oder einen eigenen Account zu betreiben.